direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Schiene im Dialog

Lupe

Schiene im Dialog ist ein Diskussionsforum und Netzwerk zum Verkehrsträger Schiene. Beim Zusammentreffen von Entscheidern, Experten und Nachwuchs der verschiedenen Akteure bieten Diskussionen die Möglichkeit, aktuelle Fragestellungen aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Dabei sollen der Ist-Zustand kritisch hinterfragt werden und Entwicklungs- und Innovationspotenziale identifiziert werden.

Im Mittelpunkt des Moduls Schiene im Dialog steht die Teilnahme an Plenums- und Podiumsdiskussionen mit Führungskräften verschiedener Akteure des Verkehrsträgers Schiene. An vier Terminen werden hier Themen zum Status quo und zur Weiterentwicklung des Verkehrsträgers diskutiert. Dabei werden nicht nur technische Aspekte berücksichtigt, sondern auch wirtschaftliche, betriebliche und rechtliche Aspekte. In diesem Rahmen wird unter anderem die Frage diskutiert, ob die Dinge so sein müssen, wie sie sind, oder auch andere Lösungen in Zukunft denkbar wären. In Zusammenhang mit Frage nach der Rolle der Ingenieurin / des Ingenieurs bei der Innovation in bestehenden Systemen wird auch das Spannungsfeld der wirtschaftlichen und rechtlichen Randbedingungen bei der Ingenieursarbeit verdeutlicht.

Zur Vorbereitung auf die Diskussionen mit den Führungskräften werden Themenschwerpunkte vorab vorbereitet. In Rollenspielen nehmen die Studierenden verschiedene Positionen bei verschiedenen Akteuren des Verkehrsträgers Schiene ein und diskutieren anschließend untereinander. Neben der kritischen Betrachtung steht hier insbesondere auch die Argumentation der eigenen Position im Vordergrund. Dazu werden im Laufe des Semesters kleinere Vorträge ausgearbeitet. Außerdem findet eine umfangreiche Nachbereitung der „großen Diskussionen“ statt. Dabei werden die wichtigen Erkenntnisse herausgestellt und zukünftiger Handlungsbedarf abgeleitet.

Dozent: Daniel Jobstfinke, M.Sc.

Daniel Jobstfinke
Lupe
  • Studium Fahrzeugtechnik (M.Sc.) an der TU Berlin mit Vertiefungsrichtung Schienenfahrzeugtechnik;
  • Seit 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Schienenfahrzeuge;
  • Der Schwerpunkt seiner Arbeit am Fachgebiet liegt in der Fahrzeugdynamik, der Bremstechnik sowie auf Fragestellungen, die die Schnittstelle Technik/Betrieb betreffen.

Diskussionsthemen

Im Sommersemester 2016 werden die folgenden Themen mit den folgenden bisher bestätigten Teilnehmern diskutiert (weitere Teilnehmer sind angefragt):

 

SoSe 2016
Thema
Referenten
Datum
Eisenbahn und Innovationen – wo und warum ist die Branche an ihren Grenzen?
Dr. Joachim Trettin (DB Regio Nordost),
Dean Balatinac (Siemens),
Irmhild Saabel (Wascosa),
Susanne Henckel (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg)
27.04.2016
Bahnreform 2.0 – welche politischen Rahmenbedingungen braucht die Branche, um die Schiene als umweltfreundlichen Verkehrsträger wieder zu stärken?
Bernhard Wewers (Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein),
Maria Leenen (SCI Verkehr)
18.05.2016
Standards, Schnittstellen und EU-Vorgaben – wird das System Bahn zu Tode reguliert?
Jost Knebel (Netinera),
Volker Heepen (Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg),
Birgit Chollee (DB Netz)
15.06.2016
Das umweltfreundliche Verkehrsmittel Nr. 1 schwächelt – Hintergründe und Zukunftsanforderungen
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Kleemann (Prose München),
Detlef Dittmann (Alstom),
Klaus Mindrup (MdB),
Ludolf Kerkeling (Havelländische Eisenbahn)
06.07.2016

Unterlagen zur Vor- und Nachbereitung

Unterlagen zur Vor- und Nachbereitung werden im ISIS Portal der TU Berlin bereitgestellt.

Die Zugangsdaten werden durch Herrn Jobstfinke in der Vorbereitung bekanntgegeben.

Modulbeschreibung und Formalitäten

Das Modul Schiene im Dialog hat einen Umfang von 3 ECTS / 2 SWS und kann als freies Wahlmodul eingebracht werden. Die Modulbeschreibung finden Sie hier (PDF, 22,9 KB).

Das Modul hat keine Prüfung. Als Leistungsnachweis ist die Anwesenheit bei allen Diskussions-, Vor- und Nachbereitungsterminen erforderlich.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Anmeldung geschieht über dieses Formular. Studierende mit einschlägigen Kenntnissen im Eisenbahningenieurwesen (absolvierte Module am Fachgebiet Schienenfahrzeuge, absolvierte Module am Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb oder sonstige Kenntnisse wie Module anderer Hochschulen oder beispielsweise eine Eisenbahnbetriebsdienstausbildung) werden bevorzugt. Anmeldung bis 17.04.2016 erforderlich.

Informationen zur Diskussion

Zeitraum: 27.04.2016, 18.05.2016, 15.06.2016, 06.07.2016 (jeweils mittwochs) von 17 bis etwa 19 Uhr

Ort: Vsl. DB Regio Werkstatt in Berlin Lichtenberg

Informationen zur Vor- und Nachbereitung

Zeitraum: 20.04.2016 bis 13.07.2016 in den Wochen, in denen keine große Diskussion stattfindet

Mi 13:00 – 15:45 Uhr

Ort: SG12-404

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Daniel Jobstfinke
+49 (0)30 314 22444
Sekr. SG 14
Raum SG12-410