direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Abschlussarbeiten im Bereich Fahrzeugdynamik

MA: Mehrkörpersimulation der Weichenfahrt eines Drehgestells anhand realer Gleisgeometrie

03. September 2019

Die Eisenbahnforschung beruht seit gut 20 Jahren auf dynamischen Simulationen. Insbesondere die Mehrkörpersimulation (MKS) spielt dabei eine herausragende Rolle. In der Praxis sind verschiedene MKS-Pakete verfügbar, die meisten sind kommerzielle Lösungen. Am Fachgebiet Schienenfahrzeuge wird derzeit ausschließlich mit SIMPACK gearbeitet, was sich im deutschsprachigen Raum sehr verbreitet hat. Um die verschiedenen Simulationsprogramme vergleichen zu können, wurden mehrere Benchmarks durchgeführt. mehr zu: MA: Mehrkörpersimulation der Weichenfahrt eines Drehgestells anhand realer Gleisgeometrie

Analyse der Schwallbewegung im Tank eines Güterwagens

01. Juli 2019

Aus gemessenen Primärfederwegdaten von durchgeführten experimentellen Ver-suchen soll die Fahrsicherheit eines Güterwagens im leerem, teilbeladenem und vollbeladenem Zustand geprüft werden. mehr zu: Analyse der Schwallbewegung im Tank eines Güterwagens

BA- oder MA-Arbeit: Zugbildungsdynamik in Rangierbahnhöfen

21. Mai 2019

Die Umrüstung von Güterwagen mit automatischer Mittelpufferkupplung in Europa soll u.a. zur Beschleunigung der Zugbildung in Zugbildungsanlagen (Rangierbahnhöfen) dienen. Die Rangierqualität ist dabei zu sichert und bestenfalls zu verbessern. Es soll gezeigt werden, ob die Wagen und Ladungen bei der Einführung der Mittelpufferkupplung in Europa ausreichend geschützt sind. mehr zu: BA- oder MA-Arbeit: Zugbildungsdynamik in Rangierbahnhöfen

A model for predicting wheel wear in locomotive freight wagons

23. März 2018

The wear of wheel/rail plays an extremely important role in the infrastructure maintenance in railway engineering, and has a deep influence on railway vehicle dynamics and running stability. This problem of wear is even more serious in railway freight wagons. In order to ensure running stability, especially for the running safety, worn wheels must be regularly reshaped. mehr zu: A model for predicting wheel wear in locomotive freight wagons

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe